Zum Inhalt springen

Aktuelles

Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie hat ein strukturiertes fortlaufendes Fortbildungsformat während des Semesters etabliert, in dem klinisch relevante Krankheitsbilder Thema sind.

In der nächsten Fortbildungsveranstaltung referiert Prof. Dr. Martin Teufel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, über das Thema: „Durch dick und dünn: Aktualisierte Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Essstörungen"

Die Veranstaltung findet am 22. Mai 2019 um 17:30 Uhr im LVR-Klinikum Essen, Virchowstr. 174, 45147 Essen, Raum 1.74 (1. Etage, Bibliothek) statt.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung

Nach oben

Vernissage und Konzert im LVR-Klinikum Essen

Der Sozialpsychiatrische Förderkreis des LVR-Klinikums Essen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie e.V., lädt zu einer Vernissage und einem Konzert in der Klinik ein.

Der Fotograf Wolfgang Monno dokumentiert als sogenannter Available Light Fotograf, in der Art eines Street-Photographers das Leben der Menschen bevorzugt in Vietnam, Kambodscha, Thailand, Laos, Malaysia, Philippinen und aktuell Myanmar in ihren sozialen Bezügen. Monno schleicht in die verstecktesten Winkel und besucht unbekannte, kaum frequentierte Orte. Seine Fotos schießt er mit Respekt und auf Augenhöhe, oft aus der zweiten Reihe.

Beim Klassischen Konzert spielen die zwei Stipendiaten des Yehudi Menuhin Vereins "Live Music Now", Slava Atanasova und Vinsenso Julius Pratama Husin, Stücke von Mozart, Händel, Bach, Beethoven, Grieg und Brahms.

Nach dem Konzert wird zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Nach oben

Fachtag „ADHS und Sucht“

ADHS und Sucht treten häufig komorbid auf. Die Diagnostik der ADHS ist aufwändig und wird durch die Folgen des Substanzkonsums erschwert. Auf der Suche nach Therapie sind Menschen, die mit ADHS und Sucht leben, häufig mit einer Versorgungslücke konfrontiert. Integrierte Therapieangebote, die beide Störungen gleichermaßen berücksichtigen sind selten.

Die Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin lädt Sie herzlich zum Fachtag „ADHS und Sucht" am 20.02.2019 in das LVR-Klinikum Essen ein. Vor dem Hintergrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse wollen wir die Herausforderungen der Diagnostik und integrierten Therapie von ADHS und Sucht in der Praxis mit Ihnen diskutieren. Wir hoffen auf einen anregenden fachlichen Austausch!

Der Fachtag findet im LVR-Klinikum Essen, Virchowstraße 174, 45174 Essen, 1. Etage, Raum 1.74 von 10:00 bis 15:00 Uhr statt.

Bitte senden Sie Ihre formlose Anmeldung unter Angabe Ihrer Organisation und der Anzahl der Teilnehmenden bis zum 13.02.2019 an Annette.Bohn@lvr.de

Nach oben

Nach oben

Prof. Dr. Martin Teufel ist neuer Vorstand der der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS)

Prof. Dr. Martin Teufel
Bild-Großansicht
Prof. Dr. Martin Teufel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie © Bettina Steinacker

Die DGESS hat vergangene Woche einen neuen Vorstand gewählt. Prof. Martin Teufel, Experte auf dem Gebiet der Ess- und Gewichtsstörungen, wurde zum ersten Mal in das Präsidium gewählt.

Pressemitteilung Prof. Dr. Teufel neuer Vorstand der DGESS

Nach oben

Focus-Ärzteliste: Vier Mediziner des LVR-Klinikum Essen sind erneut unter den Top-Medizinern Deutschlands

v.l.: Prof. Dr. Martin Teufel, PD Dr. Sefik Tagay, Prof. Dr. Johannes Hebebrand, Prof. Dr. Norbert Scherbaum (Foto: LVR-Klinikum Essen)
Bild-Großansicht
v.l.: Prof. Dr. Martin Teufel, PD Dr. Sefik Tagay, Prof. Dr. Johannes Hebebrand, Prof. Dr. Norbert Scherbaum (Foto: LVR-Klinikum Essen)

Das Magazin Focus hat vier national und international renommierte Spezialisten des LVR-Klinikums Essen in die Focus-Liste der Spitzenmediziner Deutschlands aufgenommen. Damit gehören der Suchtmediziner Prof. Dr. Norbert Scherbaum, der Chefarzt der Klinik Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Prof. Dr. Johannes Hebebrand, Prof. Dr. Martin Teufel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie PD Dr. Sefik Tagay seit mehreren Jahren zum Kreis der von dem Magazin ausgezeichneten Top-Mediziner.

Pressemitteilung Focus-Ärzteliste 2018

Nach oben

Weltdrogen-Tag am 26. Juni 2018: „Substitutionsbehandlung immer in Verbindung mit diagnostischer und therapeutischer Behandlung“

Foto: Prof. Dr. med. Norbert Scherbaum
Bild-Großansicht
Prof. Dr. med. Norbert Scherbaum, Direktor der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin

Zum Weltdrogen-Tag am 26. Juni unterstreicht der Chefarzt der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin des LVR-Klinikum Essen, Prof. Dr. Norbert Scherbaum, die Bedeutung einer begleitenden Therapie bei der Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger.

Essen. Seit fast 30 Jahren ist die Drogenabhängigkeit, besonders die Opiatabhängigkeit, ein Schwerpunkt der klinischen und wissenschaftlichen Arbeit in der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin des LVR-Klinikum Essen. Das NRW-Erprobungsvorhaben zur Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger, das von der Essener Arbeitsgruppe geleitet wurde, trug wesentlich dazu bei, die Substitutionsbehandlung als eine Regelleistung zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland einzuführen.

Pressemitteilung zum Welt-Drogentag am 26. Juni 2018

Nach oben

4. RunderTisch von und für zertifizierte Unternehmen des Essener Bündnis für Familie

Bild-Großansicht
Nahmen Depression und Burn-out als stark nachgefragtes Thema in den Fokus des gemeinsam organisierten 4. Runden Tisches (v. l. n. r.): Dagmar Klinge Hagenauer, BUK, Jane E. Splett, LVR-Klinikum, und Claudia Hoose

Beim 4. Runden Tisch von und für zertifizierte Unternehmen des Essener Bündnis für Familie standen am Donnerstag Depression und Burn-out im Mittelpunkt der Veranstaltung in der LVR-Klinik. Personalver-antwortliche und Geschäftsführer der Bündnisunternehmen tauschten sich über Erfahrungen im Umgang mit psychischen Erkrankungen aus und informierten sich anhand aktueller Impulsvorträge über deren Entstehung und die Auswirkungen ebenso wie über die Anforderungen an eine Wie-dereingliederung der Betroffenen und die mögliche Prävention.

4. Runder Tisch von und für zertifizierte Unternehmen des Essener Bündnis für Familie

Nach oben

Das LVR-Klinikum Essen spendet 846 Euro an den Sozialpsychiatrischen Förderkreis e.V.

Vorstandsvorsitzende Jane E. Splett (l.) überreicht der Leiterin des Sozialpsychiatrischen Förderkreises, Christiane Frenkel, den Scheck über die Spende von 846 Euro.
Bild-Großansicht
Vorstandsvorsitzende Jane E. Splett (l.) überreicht der Leiterin des Sozialpsychiatrischen Förderkreises, Christiane Frenkel, den Scheck über die Spende von 846 Euro.

Der Vorstand des LVR-Klinikums Essen überreichte dem Sozialpsychiatrischen Förderkreis knapp 900 Euro. Für jeden abgegebenen Fragenbogen bei der diesjährigen Mitarbeitenden-Befragung spendet das Klinikum zwei Euro.

Pressemitteilung: LVR-Klinikum Essen spendet 846 Euro an den Sozialpsychiatrischen Förderkreis e.V.

Nach oben

Zum Europäischen Adipositas-Tag: Übergewicht steht oft in Verbindung mit psychischen Erkrankungen

Prof. Dr. Martin Teufel
Bild-Großansicht
Prof. Dr. Martin Teufel, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen und Experte im Bereich Adipositas

Zum Europäischen Adipositas-Tag am 19. Mai 2018 erklärt Prof. Dr. Martin Teufel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen die Hintergründe der Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten.Übergewichtige Menschen sind oft konfrontiert mit Vorurteilen wie Willensschwäche und Faulheit. Dass Essstörungen wie die Binge-Eating-Störung hinter der Adipositas stecken können, wird häufig übersehen.

Pressemitteilung: Zum Europäischen Adipositas-Tag

Nach oben

Prof. Dr. Martin Teufel ist neues Vorstandsmitglied des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin

Bild-Großansicht
Prof. Dr. Martin Teufel, Chefarzt der LVR-Klinik Essen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Der Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen, Prof. Dr. Martin Teufel, ist neues Mitglied des Vorstands des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin. Die Mitgliederversammlung 2018 hat ihn Anfang April in den sechsköpfigen Vorstand des Kollegiums berufen.

Pressemitteilung Prof. Dr. Martin Teufel neues Vorstandsmitglied des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin

Nach oben

Pressemitteilung Neues Angebot der Suchtambulanz

Neues Angebot der Suchtambulanz des LVR-Klinikum Essen

Spezialsprechstunde für Menschen mit Computerspielproblemen eingerichtet

Die Ambulanz der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin des LVR-Klinikum Essen hat eine neue Sprechstunde im Angebot. Neben den Spezialsprechstunden für Glückspielsucht und problematischem Computer- und Internetgebrauch bietet die Ambulanz für Verhaltenssucht nun auch eine Spezialsprechstunde für Menschen mit Computerspielproblemen (Internet Gaming Disorder) an.

Nach oben