Zum Inhalt springen

Studie „Psychoonkologische Wirksamkeit einer EEG-Neurofeedback-Intervention”

Liebe Patientin, lieber Patient,

Bild zeigt Gehirn mit Neuronen
Wir untersuchen, ob und wie Patientinnen und Patienten von zwei unterschiedlichen psychoonkologischen Behandlungen profitieren können.

in unserer Studie „Psychoonkologische Wirksamkeit einer EEG Neurofeedback-Intervention” wollen wir untersuchen, ob und wie Patientinnen und Patienten von zwei unterschiedlichen psychoonkologischen Behandlungen profitieren können.

Aus diesem Grund möchten wir Sie gerne in unsere ca. zehnwöchige Studie einschließen.

Die Studie findet in Kooperation mit dem Westdeutschen Tumorzentrum des Universitätsklinikums Essen statt.

Das Programm der Studie beinhaltet, dass Sie zu drei Zeitpunkten eine Elektroenzephalographie-Messung Ihrer Hirnaktivität (EEG) erhalten und wir Sie mittels Fragebögen zu Ihrem Befinden befragen.

Die drei EEG-Messungen dauern samt Vorbereitung ca. 45 min. Hierbei werden Elektroden auf Ihrer Kopfhaut platziert und Ihre Hirnaktivität wird gemessen.

Darüber hinaus erhalten Sie per Zufallsauswahl eine der beiden psychoonkologischen Behandlungen: entweder eine Neurofeedbacktherapie oder eine Achtsamkeitstherapie.

Das Bild zeigt den zeitlichen Ablauf der Studie: Zu Anfang findet ein kurzes Aufklärungsgespräch sowie ein Interview statt. Das dauert 90 min. Dann erfolgt die 1. EEG-Messung, die ca. 45 min. dauert. Nach ca. 5 Wochen erfolgt die 2. EEG-Messung und Sie erhalten einen Fragebogen. Das Ausfüllen dauert ca. 60 min. In den nächsten 5 Wochen folgen 10 Sitzungen entweder mit der Neurofeedback-Therapie oder der Achtsamkeits-Therapie. Nach den 5 Wochen erfolgt die 3. EEG-Messung und der letzte Fragebogen.
Bild-Großansicht

Beide Behandlungen finden zweimal wöchentlich jeweils über fünf Wochen statt. Eine Behandlung dauert ca. 35 min.

Nach oben

Neurofeedbacktherapie

Bild zeigt eine Patientin im Sessel vor dem Computer bei der Neurofeedback-Therapie
Entspannen lernen mit der Neurofeedback-Therapie

Wenn Sie zufällig der Neurofeedback-Intervention zugeteilt werden, beeinflussen Sie individuell und computergestützt Ihre Hirnströme so, dass Ihr Gehirn eine Art Entspannung lernt. Die Therapie beinhaltet zehn Lerneinheiten mit je 35 Minuten.

Termine: zweimal wöchentlich, flexibel

Achtsamkeitstherapie

Bild zeigt eine kleine bunte Klangschale im Grünen
Lernen, achtsam mit sich und der Erkrankung umzugehen

Wenn Sie zufällig der Achtsamkeits-Gruppentherapie zugeteilt werden, lernen Sie zusammen mit ca. sieben bis neun anderen Patientinnen und Patienten, „achtsam“ mit sich besonders in Bezug auf die Erkrankung und deren Therapie umzugehen. Die Therapie beinhaltet zehn Gruppentermine mit je 35 Minuten auf Sie zu.

Termine: montags und donnerstags, 15 Uhr

Teilnahme

Falls Sie an der Studie teilnehmen möchten, findet ein Aufklärungsgespräch statt, das ca. 30 min dauern wird. Im Anschluss werden Sie das erste Mal Fragebögen zu Ihrer Befindlichkeit ausfüllen. Das Ausfüllen der Fragebögen wird jeweils ca. 60 Minuten in Anspruch nehmen. Sie werden zu zwei weiteren Zeitpunkten gebeten, Fragebögen auszufüllen (s. Zeitlicher Ablauf). Schwere Nebenwirkungen durch die angebotenen Therapieverfahren sind nicht bekannt.

Interesse?

Eine Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch oder Telefonat ist unter der Telefonnummer 0201 7227-208 montags bis freitags von 12.30 bis 16.30 Uhr möglich.

Sie können sich auch per Mail an:

Madeleine.Fink@uni-due.de wenden.

Es reicht auch eine kurze Mitteilung auf dem Anrufbeantworter mit Ihrem Namen, Anliegen und Telefonnummer. Wir rufen Sie gerne zurück.

Nach oben