Zum Inhalt springen

Station S1

Zielgruppe

Zielgruppe der Station S1 sind Personen mit einer Abhängigkeit von Alkohol, Cannabis, Benzodiazepinen und/oder von opiathaltigen Schmerzmitteln (einschließlich von Opiatabhängigen in Substitutionsbehandlung, die auch von den genannten Substanzen abhängig sind).

Unser Behandlungskonzept

Bei der Station S1 handelt es sich um eine offene Station mit multi-professionellem Behandlungsteam zur qualifizierten Entzugsbehandlung sowie zur Krisenintervention.

Unser Behandlungsangebot

Wir bieten eine leitlinienorientierte qualifizierte Entzugsbehandlung mit Linderung der Entzugsbeschwerden mit Medikation und Akupunktur an. Zum Behandlungsangebot gehören zudem:

  • sozialpädagogische Unterstützung bei Bewältigung schwieriger Lebenslagen und bei der Vermittlung in eine Anschlussbehandlung (vor allem in einer Sucht-Fachklinik/ Reha-Klinik),
  • Diagnostik und Therapie zusätzlicher psychischer Erkrankungen,
  • verschiedene Gruppentherapien, z. B. Motivationsgruppe, Ergo-, Bewegungs- und Musiktherapie.

Aufnahme

Im Regelfall erfolgt die Aufnahme über eine Warteliste, bei Anmeldung auf der Station; im Notfall ist eine Aufnahme kurzfristig über den Arzt vom Dienst (Tel 0201 7227-0) möglich.