Zum Inhalt springen

Institut für Forensische Psychiatrie

Das Institut für Forensische Psychiatrie ist eine Forschungseinrichtung des LVR-Klinikum Essen (Landschaftsverband Rheinland) und gleichzeitig Teil der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekte des Instituts haben sich in den vergangenen Jahren mit Fragen der Behandlung und Beurteilung psychisch erkrankter oder suchtmittelabhängiger straffälliger Menschen befasst. Im Einzelnen ging es um Aspekte der Rückfallprognose und -prophylaxe, um neuropsychologische Korrelate delinquenten Verhaltens und um den Ertrag von Behandlungen im forensisch-psychiatrischen Kontext.

Eine Langzeitstudie evaluierte die Behandlung von Tätern mit Suchtproblemen in der Entziehungsanstalt gemäß § 64 StGB. Die Durchführung der Untersuchungen erfolgte in enger Kooperation mit forensischen Einrichtungen in NRW (vor allem den LVR-Kliniken Bedburg-Hau, Düren, Langenfeld, Viersen, sowie den Westfälischen Klinken in Lippstadt/Eickelborn, Schloss Haldem und Marsberg) und anderen Bundesländern.

Untersuchungen befassten sich auch mit der Arbeitssituation im Maßregelvollzug und mit der Bedeutung des sozialen Stationsmilieus in verschiedenen Bereichen der Psychiatrie.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite Forschung der Universität Duisburg-Essen