Forschung und Lehre

Forschung und Lehre am LVR-Klinikum Essen

Das LVR-Klinikum Essen beherbergt vier Lehrstühle sowie eine Universitätsprofessur der Universität Duisburg-Essen.

Auf den folgenden Seite der Universität Dusiburg-Essen finden Sie weitere Informationen über unsere Foschungsprojekte und Lehrangebote:

STUDIE zu therapieresistenter Depression

Auf dem Bild sieht man Dr. med. Katharina Steiner, Studienleitung und Ärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. med. Katharina Steiner untersucht die Therapieerwartung an die Behandlung mit transkranieller Magnetstimulation

Untersuchung der Therapieerwartung an die Behandlung mit transkranieller Magnetstimulation (TMS)

Erwartungen spielen in unserem Leben eine sehr große Rolle. Viele Studien haben nachgewiesen, dass es bei der Behandlung von Krankheiten sehr wichtig ist, was wir von der Behandlung erwarten.

In dieser Studie werden die Erwartungen an eine Behandlung mit transkranieller Magnetstimulation (TMS) bei depressiven Erkrankungen untersucht.

Wer kann teilnehmen?

Menschen im Alter von 18-65 Jahren

Menschen mit mittelgradiger oder schwerer depressiver Episode

und mindestens zwei erfolglosen Behandlungen mit Antidepressiva

Zentrum für therapieresistente Depressionen

Online Umfrage "Einstellung von Menschen im Gesundheitswesen zu Sexarbeiter*innen"

Auf dem Foto sieht man die Beine einer Frau, rote Pumps tragend und an einer Häuserwand anlehnend. Darüber in Großbuchstaben Online Umfrage
Eine Studie des Universitätsklinikum Essen und der Ruhr-Universität Bochum zum Thema Einstellung der Menschen im Gesundheitswesen zu Sexarbeiter*innen. Der Fragebogen ist an Pflegende, Ärzt*innen und Sozialarbeiter*innen gerichtet.

Dieser Fragebogen richtet sich an Pflegende, Ärzt*innen und Sozialarbeiter*innen. Ziel dieser anonymisierten Umfrage ist die Situation der Sexarbeiter*innen besser zu verstehen und dabei helfen, die psychische Gesundheitsversorgung zu verbessern.

Die Teilnahme an der Online-Befragung dauert ca. 10 Minuten und ist freiwillig sowie anonym.

Wir freuen uns, wenn Sie die Studie mit Ihrer Teilnahme unterstützen.

Zur Umfrage: Umfrage Sexarbeit

Ansprechpartner: benedikt.langenbach@lvr.de

Nach oben

Trias-Studie - Psychische Gesundheit, Ernährung und Biologische Parameter in Leistungssport und Tanz

Beine laufender Menschen

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Tanzende,

wir bitten euch, an unserer Studie zu Ernährung und seelischem Wohlbefinden in Leistungssport und Tanz teilzunehmen.

Wir möchten herausfinden, ob die Ernährungsgewohnheiten von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Tanzenden mit dem seelischen Wohlbefinden sowie Hormon- und Wachstumsfaktoren zusammenhängen.

Denn: bestimmte Ernährungsweisen beeinflussen den Hormon- und Wachstumsfaktorhaushalt, was wiederum Auswirkungen auf das seelische Wohlbefinden hat.

Das in Fettzellen gebildete Hormon Leptin reguliert den Energiehaushalt und Ernährungsgewohnheiten und hat positive Effekte auf die Stimmung.

Ein weiterer wichtiger und aktueller Aspekt sind die Auswirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen, die Jugendliche und junge Erwachsene im Leistungssport sowie im Tanz besonders belastet zu haben scheinen.

Wir vereinbaren mit euch einen Termin, bei dem wir zum Beispiel fragen, welchen Sport ihr ausübt, wie viel und wie intensiv ihr Sport treibt. Wir fragen außerdem einige Daten zu eurer Größe und Gewicht ab, wie eure Ernährungsgewohnheiten sind und wir erfassen mit Fragebögen einige psychische Faktoren. Das dauert ungefähr drei Stunden.

Wir möchten euch auch gerne Blut abnehmen, wobei ganz selten blaue Flecke entstehen können. Es kann auch sein, dass die Einstichstelle schmerzt und ganz selten, dass sich die Stelle entzündet.

Vielleicht fühlt ihr euch unwohl, wenn ihr uns persönliche Fragen beantwortet. Wenn das der Fall sein sollte, bieten wir euch Betreuung und Unterstützung an!

Wenn ihr an unserer Studie teilnehmt, helft ihr uns, die komplizierten Zusammenhänge zwischen Ernährung, seelischem Wohlbefinden und Hormonhaushalt von Leistungssporttreibenden und Tanzschaffenden zu verstehen.

Wenn wir eure Ernährungsgewohnheiten, Hormon- und Wachstumsparameter erfasst haben, können wir eine individuelle Beratung anbieten, um ein bestmögliches Gleichgewicht von körperlichen Faktoren, optimalem Gesundheitszustand und sportlichem und tänzerischem Erfolg zu erzielen.

Wenn ihr mitmachen möchtet oder noch Fragen habt, dann meldet euch bitte bei:

PD Dr. med. Gertraud Gradl-Dietsch, MME LVR-Klinikum Essen
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Wickenburg Str. 21
45417 Essen

Tel: 0201-8707-423

Email: gertraud.gradl-dietsch@lvr.de

Nach oben