LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Essen

Behandlungsangebote der Klinik

  • Stationen und Tagesklinik

    Außenaufnahme LVR-Klinikum Essen Die LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Essen behandelt volljährige Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum psychosomatischer Erkrankungen. Unter den universitären psychosomatischen Einrichtungen ist die LVR-Klinik Essen eine der größten. mehr
  • Komfortstation

    Das Bild zeigt eines der Zimmer für die Patient:innen der Komfortstation des LVR-Klinikum Essen Patientinnen und Patienten der LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Essen können auf auf der Komfortstation mit verschiedenen Wahlleistungselementen behandelt werden. mehr
  • Ambulanz

    Ansicht des Wartebereichs der Ambulanz der LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Essen Wir bieten in unserer Ambulanz Spezialsprechstunden zu Ess- und Gewichtsstörungen, Psychotraumatologie, Psychoonkologie, Arbeitspsychosomatik, Somatopsyche und Psychokardiologie an. mehr
  • Forschung

    Symbolbild für Forschung, eine Lupe und ein Laptop Als universitätsklinische Einrichtung behandeln wir unsere Patientinnen und Patienten auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und wenden moderne psychosomatische Verfahren an. mehr
Bild mit Schriftzug STEP: Die Behandlung erfolgt nach dem STörungsorientierten integrativen Essener Psychosomatisch-psychotherapeutischen Konzept (STEP).
Die Behandlung erfolgt nach dem STörungsorientierten integrativen Essener Psychosomatisch-psychotherapeutischen Konzept (STEP).

Die Behandlung erfolgt nach dem STörungsorientierten integrativen Essener Psychosomatisch-psychotherapeutischen Konzept (STEP). Das Konzept integriert - an Menschen und deren Symptomatik orientierte - psychosomatisch-psychotherapeutische Verfahren, Methoden und Techniken. Es basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Grundstruktur bilden psychodynamische und kognitiv verhaltenstherapeutische Ansätze. Wir passen diese Ansätze individuell an unsere Patientinnen und Patienten an und ergänzen sie bei Bedarf um andere Verfahren, wie z.B. kognitiv-analytische, schematherapeutische und dialektische Ansätze.

Wir kombinieren die Ansätze bewusst individuell und legen sie mit unseren Patientinnen und Patienten fest, um die bestmögliche Behandlung gewährleisten zu können. Wechselwirkungen von Körper und Psyche im eigentlichen psychosomatischen Sinn stehen im Zentrum der Behandlung.

Neben Einzel- und Gruppenpsychotherapie und psychosomatischen Pflegeinterventionen umfasst STEP multimodal und individualisiert:

  • Entspannungsverfahren
  • Ernährungstherapien
  • Körper- und Bewegungstherapie
  • Kunsttherapie
  • Musiktherapie
  • Physiotherapeutische Interventionen
  • Psychoedukative Gruppen
  • Sozialtherapie

Nach oben